Workshop 1

Pattakos, PhD

Alex Pattakos, PhD

Kurzbiografie
Alex Pattakos, alias „Dr. Meaning” ist Gründer des Global Meaning Institute, eines Thinktanks, der sich der Suche des Menschen nach Sinn in Leben, Arbeit und Gesellschaft widmet. Er ist Autor des Bestsellers Gefangene unserer Gedanken (übersetzt in mehr als 20 Sprachen), das er auf persönliche Anregung von V. Frankl verfasste und das auf dessen Lehre aufbaut. Sein prämiertes Buch The OPA! Way ist inspiriert von griechischer Philosophie, Mythologie und Kultur. Mit seiner Erfahrung in Politikwissenschaften, Psychologie und existenzieller Philosophie ist Dr. Pattakos eine international anerkannte Autorität auf dem Gebiet der praktischen Anwendung von Viktor Frankls Logotherapie und Existenzanalyse im außerklinischen Bereich. Er lehrte als Universitätsprofessor, leitete Doktoratsstudiengänge und wurde für seine Verdienste für die Logotherapie vor Kurzem zum Honorarprofessor des Instituts für Psychoanalyse Moskau ernannt.

Titel

Discovering meaning in education through the lens of Logotherapy and Existential Analysis

Veranstaltungsinhalt verbergen 

Im Workshop werden praktische Anwendungen der Logotherapie und Existenzanalyse mit dem Hauptaugenmerk auf Förderung der Exzellenz in einem breit definierten pädagogischen Feld vorgestellt. Aus dem Blickwinkel der Sinnfokussierung werden einige Kerninhalte vorgestellt, die mit praktischen Werkzeugen und Techniken so erarbeitet werden, dass sie die Frage nach dem Einbringen von Sinn in das Feld der Erziehung verständlich machen. Dabei werden sowohl Studierende, Lehrende als auch Verwaltende angesprochen. Inhalte des Workshops sind die grundlegenden Konzepte und Werkzeuge sowie die Philosophie, die der Logotherapie Viktor Frankls zugrunde liegen. Für Bildungssysteme und -prozesse wichtige Inhalte werden besonders hervorgehoben. Praktische Anwendungen der Ideen Frankls, die ein tieferes Sinnempfinden in Privat- und Berufsleben fördern, werden vorgestellt.

Workshop 2

Elias & Mag. Robert Maierhofer

Dr. Marion Elias & Mag. Robert Maierhofer

Kurzbiografie
Geb. 1960 in Wien. 1980-85 Studium der Malerei und Graphik an der (damals) Hochschule für angewandte Kunst (bei Prof. Wolfgang Hutter), 2000-03 Doktoratsstudium der Philosophie ebendort (bei Prof. Rudolf Burger). Ab 1993 Lehrbeauftragte, seit 1995 Universitätsassistentin, seit 2005 außerordentliche Professorin am Institut für Bildende und Mediale Kunst. Im Oktober 2008 Habilitation im Fach Kunst-Philosophie, Universität für angewandte Kunst Wien. Seit März 2009 außerordentliche Universitätsprofessorin. Leiterin von GAL (Gender Art Laboratory) und interimistische Leiterin der Abteilung Philosophie der Angewandten, Vorsitzende des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen (seit 2005). Initiatorin der Lectures-Serie "Aisthesis".
U. a. Koordination und Realisierung zahlreicher Ausstellungen und Projekten mit Studierenden sowie Vortragstätigkeit im In- und Ausland, Lehrveranstaltungen an der Angewandten in den Bereichen Gender Studies, Mal- und Handwerkstechniken, Ästhetik der Farben, Philosophie. Lehrende an der KinderuniKunst der Angewandten und im postgradualen Lehrgang "Art and Economy" der Angewandten. Lehrtätigkeit an der Bauhaus Universität Weimar.

Titel

Wie findet die Farbe in die Tube?

Workshop 3

Mori, MSc

Harald Mori, MSc

Kurzbiografie
Geb. 1962 in Klagenfurt. Teilstudium Humanmedizin in Graz und Wien, Ausbildung zum Psychotherapeuten (EALT) in Wien und Fürstenfeldbruck sowie bei Prof. Viktor Frankl [Zertifizierung 1991]. Listeneintragung beim Gesundheitsministerium 1993. Seit 1991 freie Praxis für Psychotherapie in Wien. Intensivfortbildung in Psychoonkologie. Präsident der MFA-Medical Viktor Frankl Association Vienna und von KIEL-Kärntner Institut für EALT. Über 20 Jahre lang Lehrtherapeut für Psychotherapie. Seit 1992 Lektor für Existenzanalyse und Logotherapie (EALT) an der Psychiatrischen Univ.-Klinik der Medizinischen Universität Wien. (Viktor Frankl Vorlesung und Seminar). Internationale Tätigkeit in Lehre und Forschung, zuletzt in Japan, Russland, Kasachstan und Peru. Schüler und Assistent von Prof. Frankl 1987-1997. Spezialisierung Psychotherapie in der Gynäkologischen Onkologie (AGO Österreich) sowie in systemischer Familientherapie bei Prof. Harry Merl. Viktor-Frankl-Preisträger 2007 (Förderungspreis).

Titel

Schwierige Lebenswege und die Kunst der Navigation

Workshop 4

Dr. Karin Lackner

Kurzbiografie

Titel

Sinn und Wege von New Generations und Organisationen

Workshop 5

Dundon, MBA

Elaine Dundon, MBA

Kurzbiografie
Elaine Dundon ist Sinn-Philosophin, Autorin von drei Bestsellern und Gründerin von Global Meaning Institute und MEANINGology. Ihr besonderer Hintergrund reicht von Business und Innovation über Philosophie, Sinn und Metaphysik. Elaine war in führenden Positionen tätig, lehrte Innovation Management an der Universität Toronto und beriet viele führende Organisationen auf der ganzen Welt. Ihre Erkenntnisse finden sich in ihren Büchern (in über 20 Sprachen) Gefangene unserer Gedanken (Prisoners of our Thoughts), The OPA! Way und Seeds of Innovation. Sie schreibt regelmäßig für Psychology Today.

Titel

MEANINGology®at Work: Realizing your full potential

Workshop 6

Mag. Lydia Burchhardt

Kurzbiografie

Titel

wird bekanntgegeben

Workshop 7

Wölbitsch & Dr. Sabine Strauß

Dr. Lieselotte Wölbitsch & Dr. Sabine Strauß

Kurzbiografie
Dr. Sabine Strauß ist Professorin an der Pädagogischen Hochschule Kärnten - Viktor Frankl Hochschule. Sie leitet das Bachelorstudium Elementarpädagogik. Ihre Forschung und Lehre umfassen die Schwerpunkte Elementarpädagogik, Bildungstheorie, kognitive Bildungswissenschaft (mit Fokus Freude am Lernen) und Entwicklungspsychologie (mit Fokus lebenslanges Lernen).

Mag. Lieselotte Wölbitsch ist Professorin an der Pädagogischen Hochschule Kärnten - Viktor Frankl Hochschule und Leiterin des Instituts für Schulentwicklung, das dieses Symposium veranstaltet. Ihre Schwerpunkte umfassen Kommunikation, Konfliktmanagement, Schulpartnerschaften und Schulentwicklung (mit Fokus Prozessbegleitung).

Titel

Walking Frankl Lecture